Das Spanisch aus Salamanca zeichnet sich durch eine besonders klare Aussprache aus und ist deshalb sehr einfach zu verstehen. In anderen Regionen spricht man mit deutlichem Akzent und in den zweisprachigen Gebieten kommt es häufig zu linguistischen Interferenzen. Weiterhin hat die Stadt die perfekte Größe, um alles zu Fuß zu erreichen, ohne die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Und die unvergleichliche Schönheit der Stadt wird dich schnell in ihren Bann ziehen. Das Leben in Salamanca ist relativ günstig, es gibt keinen Massentourismus und das studentische Flair verleiht der Stadt sein besonderes Nachtleben und ein großes kulturelles Angebot.

Es gibt einen Flughafen, aber nur für innerspanische Flüge. Der nächstgelegene internationale Flughafen befindet sich in Madrid.

In Salamanca gibt es keine Metro, weil man sie gar nicht braucht. Du kannst alles zu Fuß erreichen und falls du doch auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen möchtest, kannst du mit dem Bus fahren.

Von Madrid aus kann man über die Autobahn A6 Richtung La Coruña und dann über die Autobahn nach Ávila Salamanca erreichen.

Salamanca ist eine Stadt mit einem großartigen Nachtleben; sogar unter der Woche. Es gibt viele verschiedene Bars, in denen man tanzen oder Livemusik hören kann. Der Eintritt ist frei.

Der nächstgelegene Strand liegt an der portugiesischen Küste in Aveiro, nur drei Fahrstunden von Salamanca entfernt. Es gibt auch andere nah gelegene Strände im Norden Spaniens in Kantabrien.

Von Salamanca zum Flughafen kommt man am schnellsten und bequemsten mit dem Bus. Es gibt direkte Verbindungen zu allen Terminals des Flughafens.

Es gibt ein Tourismusbüro an der Plaza Mayor.

Die Schule liegt sehr zentral nur fünf Gehminuten von der Plaza Mayor entfernt. Sie befindet sich an einem kleinen Platz mit Park am Ende der Gran Vía direkt gegenüber des Klosters San Esteban.

Die meisten Geschäfte öffnen von 10-14 Uhr und dann von 16:30-20 Uhr.